Chronik der Konzerte im Kulturraum Hombroich seit 2014

Zu den Konzerten lud der Verein zur Förderung des Kunst- und Kulturraumes Hombroich e.V. ein.
Aktuelle Konzerte

 

2017

Hombroich : Neue Musik XX
Raketenstation Hombroich, Veranstaltungshalle
Samstag, 1. Juli 2017, 18 Uhr

Matthias Bauer, Kontrabass
Annette Elster, Stimme
Mathis Rochat, Viola
Christoph Staude, Klavier
Vladislav Pesin, Violine
Nadége Rochat, Violoncello

spielen Werke von

Ben Meerwein (Uraufführung) und Christoph Staude.
1997 kreierte der Komponist Christoph Staude die Veranstaltungsreihe Hombroich : Neue Musik als eine Labor für junge Komponisten mit Vorträgen, Diskussionen, öffentlichen Proben und Konzerten. Christoph Staude ist bis heute Kurator dieser Reihe.

 

Mahan Esfahani, Cembalo
Museum Insel Hombroich, Scheune
Sonntag, 26. März 2017, 11 Uhr

Der iranische Cembalist Mahan Esfahani spielt Kompositionen von Henry Cowell, Thomas Tomkins, Giles Farnaby, Johann Sebastian Bach und Viktor Kalabis.

Thomas Tomkins (1572-1656)
    Pavan

Giles Farnaby (1563-1640)
    Woody-Cock

Henry Cowell (1897-1965)
   Set of Four
   i. Rondo
   ii. Ostinato
   iii. Chorale
   iv. Fugue and Resumé

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
   Toccata in C minor, BWV 911

Viktor Kalabis(1923-2006)
   Aquarelles op. 53
   i. Allegro ma non troppo
   ii. Andante
   iii. Allegro molto

Homepage von Mahan Esfahani

 

2016

Gill Vonsattel (Klavier)
Sonntag, 13. November 2016, 11 Uhr
Raketenstation Hombroich
Veranstaltungshalle

Programm:

George Benjamin (geb. 1960)
Shadowlines (Six Canonic Preludes for Piano solo)

Anton Webern (1883 – 1945)
Variationen op. 27

Johannes Brahms (1833 – 1897)
Vier Klavierstücke op. 119

Pause

Robert Schumann (1810 – 1856)
Fantasie für Klavier C-Dur op. 17

Homepage von Gilles Vonsattel

 

Benjamin Appl (Bariton) und Simon Lepper (Klavier)
Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich
Sonntag, 18. September 2016, 11 Uhr

Der deutsche Opern- und Konzertsänger Benjamin Appl singt Lieder nach Gedichten von Joseph von Eichendorff in Begleitung des englischen Pianisten Simon Lepper.

Robert Schumann (1810-1856)

Frühlingsfahrt op.45/2 
Der Einsiedler op 83/3
Der Wandersmann op. 7
Liederkreis op. 39
In der Fremde
Intermezzo
Waldesgespräch
Die Stille
Mondnacht
Schöne Fremde
Auf einer Burg
In der Fremde
Wehmut
Zwielicht
Im Walde
Frühlingsnacht

Pause

Felix Mendelssohn (1809-1847)

Pagenlied WoO 17/2
Nachtlied op. 71/6
Wanderlied op. 57/6

Johannes Brahms (1833-1897)

In der Fremde op. 3/5
Mondnacht WoO 21
Parole op. 7/2
Anklänge op. 7/3

Hugo Wolf (1860-1903)

Nachruf
Das Ständchen
Der Musikant
Der Scholar
Der Freund

 

Homepage von Benjamin Appl
Homepage von Simon Lepper

 

Quatuor  Van Kujik 
Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich
Sonntag, den 13. März 2016 11.00 Uhr

Nicolas Van Kuijk (Violine)
Sylvain Favre-Bulle (Violine)
Grégoire Vecchioni (Bratsche)
François Robin (Cello)

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791), Streichquartett Nr. 16 KV 428
Claude Debussy  (1862 – 1918), Streichquartett op. 10

Das 2012 gegründete Pariser Ensemble war 2015 Gewinner des ersten Preises der „Wigmore Hall String Quartet Competition”.
Homepage von Quatuaor Van Kujik

 

2015

 

Novus String Quartet
Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich 32
Sonntag, 15. November 2015, 11 Uhr

Das Streichquartett spielt folgendes Programm:

Erkki-Sven Tüür: Streichquartett Nr. 2 “Lost Prayers”
György Ligeti: Streichquartett Nr. 1 “Métamorphoses nocturnes”
Ludwig van Beethoven: Streichquartett Nr. 12 Es-Dur op. 127

Homepage von Novus String Quartet


Alice Giles (Harfe)
mit Matthias Buchholz und  Michael Faust
Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich 32
Sonntag, 20. September 2015, 11 Uhr

J.S Bach – G moll Sonate 
B. Britten – Lachrymae, Op 48  
Arnold Bax – Elegiac Trio 

Luciano Berio – Sequenza 
Carlos Salzedo – Ballade for Harp Op 28   
C. Debussy – Sonate 

Homepage von Alice Giles

 

HOMBROICH : NEUE MUSIK XIX
Transzendentalisten
Scheune, Museum Insel Hombroich
Samstag, 18.April 2015, 19.00 Uhr

Zu hören sind Kompositionen des 20. Jahrhunderts wie der selten gespielte Zyklus “Apparition” von George Crumb, ferner Lieder von Karl Amadeus Hartmann mit Vertonungen von Dichtern des amerikanischen Transzendentalismus (Whitman, Emerson, Thoreau, 19.Jahrhundert); sowie Werke von Henry Cowell, Carl Ruggles und Ivan Wyschnegradsky.

Annette Elster (Hombroich), Sopran
Richard Pfadenhauer (Wien), Klavier

Christoph Staude (Hombroich), Moderation

Sonntag, 19. April 2015, 11.00 Uhr
Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich

Voice-Performance mit Werken von Giacinto Scelsi, John Cage, Hildegard von Bingen, Morton Feldman und Altarmenischen Monodien aus dem 10. -13. Jahrhundert.

Natalja Pschenitschnikowa (Moskau/Berlin), Solo-Gesang

Mehr zur Reihe HOMBROICH : NEUE MUSIK XIX

 

Trio Catch
Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich
Sonntag, 15. März 2015, 11 Uhr

Boglárka Pecze (Klarinette), Eva Boesch (Violoncello) und Sun-Young Nam (Klavier)
Die Interpretation zeitgenössischer Musik bildet neben der klassischen Musik den Schwerpunkt des Hamburger Trio Catch. Im Jahre 2011 gewann das junge Trio das Förderkonzert der Gotthard-Schierse Stiftung in Berlin und 2012 den Hermann und Milena Ebel Preis in Hamburg. 2014 wurde es mit dem Berenberg Kulturpreis ausgezeichnet. Beim Konzert interpretiert das Trio Catch Werke von Johannes Brahms und Helmut Lachenmann. 

Homepage von Trio Catch

 

2014


Quatuor Hermés
Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich
Sonntag, 30. November .2014, 11 Uhr

Das Kammermusikensemble Quatuor Hermés spielt Werke von Joseph Haydn, Henri Dutilleux und Robert Schumann.
Homepage des Quatuor Hermés

 

Hombroich : Neue Musik  XVIII
Veranstaltungshalle, Raketenstation Hombroich
Samstag, 8. November 2014, 18 Uhr 
Sonntag, 9. November, 11 Uhr

Das Moskauer Ensemble für zeitgenössische Musik (MCME) spielt an beiden Tagen Werke von Aleksandra Filonenko, Beat Furrer, Se Hyung Kim, Sergej Newski, Natalia Pschenitschnikowa, Olga Rajewa und Christoph Staude. 
Beat Furrer und Natalia Pschenitschnikowa moderieren das Konzert.

Die Reihe Hombroich : Neue Musik wird von Christoph Staude kuratiert .

 

Bobby Few
Raketenstation Hombroich, Veranstaltungshalle
Samstag, 6. September 2014, 18 Uhr
Homepage von Bobby Few

 

Konzert in der Scheune
Museum Insel Hombroich, Scheune
Sonntag, 28. September 2014, 11 Uhr

Konzert mit Werken von Maurice Ravel, Anton Webern, Leos Janácek und Zolatn Kodály. Das vom Kultursekretariat NRW geförderte Konzert gehört zu einer Reihe von Veranstaltungen zur Erinnerung an den 1. Weltkrieg. 
Es spielten:
Barnabás Kelemen, Violine
Nicolas Altstaedt, Violoncello
Alexander Lonquich, Klavier
2014_WZ online_Neuss_im 1. Weltkrieg

 


Sebastian Klinger, Violoncello
Raketenstation Hombroich, Veranstaltungshalle
16. März 2014, 11 Uhr

Sebastian Klinger spielte Werke von Bernd Alois Zimmermann und Johann Sebastian Bach. Der 1977 geborene Sebastian Klinger ist 1. Solocellist des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. 
Bach, Suite Nr.1 G-Dur für Violoncello solo
Zimmermann, Sonate für Violoncello solo (1960)
Bach, Suite Nr. 4 Es-Dur für Violoncello solo
Homepage von Sebastian Klinger